Fragen zu Benutzerkonto

Ja, die Gesamtzeit der Arbeit mit dem Benutzerkonto ist auf 15 Minuten beschränkt. Wenn Sie dabei innerhalb von 10 Minuten nach Autorisierung keine Handlungen vornehmen, endet die Session vorzeitig.

Ja. Wenn sie bei der Autorisierung im Benutzerkonto die Displaysprache in eine andere als russische Sprache umschalten, wird der Sicherheitscode (Captcha) auch in der gewählten Sprache angezeigt.

Ja. Wenn Sie nach der Autorisierung im Benutzerkonto die Displaysprache in eine andere als russische Sprache umschalten, wird im Benutzerkonto die von Ihnen gewählte Sprache angewandt.

Für einen Zugriff auf das Benutzerkonto braucht man Login und Passwort. Diese Angaben werden Ihnen sofort nach der Unterzeichnung des Vertrags über die Bedienung im BelToll-System per E-Mail gewährt, die sie als Kontaktinformationen beim Vertragsabschluss angegeben haben.

Ja. Wenn Sie Ihre E-Mail beim Vertragsabschluss in der Servicestelle nicht angegeben haben, können Sie die Infolinie per Telefon +375 172 798-798 oder E-Mail info@beltoll.by in Anspruch nehmen, wo für Sie das Benutzerkonto angeschlossen wird und notwendige Anmeldedaten gewährt werden.

Nachdem Sie Login und Passwort per E-Mail erhalten haben, ist Ihr weiterer Schritt die Autorisierung im entsprechenden Reiter auf der Web-Seite: Eingabe Ihrer Anmeldedaten und des Sicherheitscodes (Captcha). Nach dem ersten erfolgreichen Login haben Sie den Benutzernamen zu ändern, der künftig für den Benutzerkontoreintritt angewandt wird. Ihr ursprüngliches Passwort, das Sie im Schreiben nach dem Anschluss erhalten haben, bleibt dabei unverändert.

Ja. Sie können zu jeder Zeit Ihre Anmeldedaten im entsprechenden Reiter im Benutzerkonto selbständig ändern. Wenn Sie nach der Änderung Ihrer Anmeldedaten versuchen, sich ins Personenkonto durch ehemalige Login und Passwort einzuloggen, wird Ihr Account nach 3 fehlerhaften Versuchen der Autorisierung temporär gesperrt.

Wenn Ihr Account wegen fehlerhafter Autorisierungsversuche gesperrt wurde, verbinden Sie sich mit uns durch die Infolinie per Telefon +375 172 798-798 oder E-Mail info@beltoll.by, wo Fachleute Ihnen helfen, Login und Passwort für den Zugriff auf das Benutzerkonto wiederherzustellen.

Der Zugriff auf das Benutzerkonto und auf alle Informationen betreffs der Abbuchungen, Auffüllungen und Berichte im BelToll-System gilt innerhalb von 180 Tagen nach der Aufhebung des Vertrags. Danach haben Sie keinen Zugriff mehr auf diese Angaben, deswegen empfehlen wir Ihnen, im Voraus alle notwendigen Dokumente vor dem Ablauf des Zugriffs auf das Benutzerkonto zu speichern.

Wenn der Vertrag vorläufig aktiv ist (also wenn Sie eine On-Board-Unit noch nicht erhalten haben und den Vertrag über die Bedienung im BelToll-System nicht unterzeichnet haben), können Sie Kontaktangaben, Angaben des Kunden, Kontoinformationen korrigieren (amtl. Kennzeichen, Kfz.-Klasse, Land der Zulassung). Wenn der Vertrag aktiv ist (Sie haben eine OBU erhalten und den Vertrag über die Bedienung im BelToll-System unterzeichnet), kann man nur Kontaktangaben im Vertrag korrigieren.

Im Benutzerkonto kann der Benutzer seine Verletzungen sehen, wenn das Kraftfahrzeug in der Republik Belarus (BY) registriert ist. Wenn es eine Verletzung gibt, wird sie im Benutzerkonto innerhalb von 24 Stunden angezeigt. Informationen werden im System während der 36 Monate gespeichert. Nach der Bezahlung der Verletzung erneuern sich Angaben im Benutzerkonto innerhalb von 24 Stunden.

Im Benutzerkonto kann der Benutzer:

  • Angaben nach dem Vertrag (Konto, Vertrag) prüfen;
  • eine detaillierte Auflistung der Abbuchungen für Fahrten und der geleisteten Mauten herunterladen;
  • Verletzungen prüfen;
  • Gültigkeit des Rechts auf Wiedererhaltung des Pfandwerts der OBU prüfen;
  • einen Antrag auf Behebung einer Störung erstellen und in den Zustand der erstellten Anträge einsehen.

Im Benutzerkonto kann man in die Informationen betreffs Abbuchungen und Bezahlungen einsehen sowie ein jeweiliges Dokument in bestimmten Formaten herunterladen und abdrucken.

my account 01In diesem Menü kann man kann man ausführliche und kurze Informationen über Abbuchungen, über die Anzahl der vollzogenen Transaktionen für ein Kraftfahrzeug (oder einige Kraftfahrzeuge) nur für den laufenden Zeitraum (Monat) erhalten. Das Dokument wird in Formaten PDF, XLS und TXT erstellt.

my account 02In diesem Menü kann man kurze Informationen über Einzahlungen auf das Konto, Abbuchungen und über die laufende Restbilanz (für Prepaid-Verträge) nur für den laufenden Zeitraum (Monat) erhalten. Diese Informationen sind zugänglich ohne Möglichkeit des weiteren Herunterladens und der Erstellung des Dokuments.

my account 03In diesem Menü kann man ausführliche und kurze detaillierte Auflistung für den vergangenen Zeitraum (Monat) erhalten. Dokumente werden automatisch innerhalb der ersten Woche nach dem Anfang des neuen Zeitraums (Monats) erstellt. Format des Dokumentes ist nur PDF. Es enthält einen Faksimilestempel des Inhabers des Systems – „GU Belavtostrada“.

Nein. Wenn ein Kraftfahrzeug im System der elektronischen Mauterhebung registriert wird, wird beim Abschluss eines Vertrags über die Mautstraßennutzung jedem Benutzer eine bestimmte Kundenidentifikationsnummer – Kunden-ID – zugeordnet. Für eine Kunden-ID wird ein persönliches Benutzerkonto erstellt. Zu einem Benutzerkonto kann man eine unbegrenzte Anzahl der Vertrüge über die Mautstraßennutzung hinzufügen, die für einen und denselben Benutzer abgefasst sind (eine Privatperson oder eine natürliche Person). Dafür hat man beim Abschluss jedes neuen Vertrags über die Mautstraßennutzung an der Servicestelle vor der Abfassung der Dokumente dem Mitarbeiter ihre laufende ID-Nummer zu nennen.