System der elektronischen Mauterhebung in der Republik Belarus

+375 172 798-798; +375 25 798 95 95;
+375 44 798 95 95 ; +375 29 798 95 95;
 e-mail: info@beltoll.by 

Sehr geehrte, Fahrzeugbesitzer!

Wir sind froh, mitteilen zu können, dass gemäß dem Unterpunkt 2.7 des Punktes 2 des Erlasses des Präsidenten der Republik Belarus vom 10.01.2020 Nr. 10 „Über Vorbereitung und Durchführung des Eishockey-Weltmeisterschaft“ vom 1. bis zum 31. Mai 2021 von der Maut für den Verkehr auf mautpflichtigen Kraftfahrstraßen von Belarus die Benutzer der mautpflichten Kraftfahrstraßen befreit werden, die Kraftfahrzeuge mit höchstzulässigem Gesamtgewicht nicht über 3,5 Tonnen und von diesen geschleppte Anhänger nutzen.

Die Inanspruchnahme der mautpflichtigen Kraftfahrstraßen in diesem Zeitraum erfolgt für die genannte Fahrzeugkategorie ohne Abschluss eines Vertrags über die Nutzung der mautpflichtigen Kraftfahrstraßen, ohne Registrierung des Kraftfahrzeugs im BelToll-System sowie ohne Anbringung am Kraftfahrzeug eines Geräts der elektronischen Mauterhebung.

WENN Sie einen VERTRAG SCHON HABEN und im Zeitraum vom 1. bis zum 31. Mai 2021 mautpflichtige Straßenstrecken befahren werden, kann das Gerät der elektronischen Mauterhebung in eine Schutzverpackung (einen metallisierten Beutel) einlegen, ansonsten wird das Mauterhebungsgerät bei der Durchfahrt unter den Mauterhebungsstationen Tonsignale gemäß der Ordnung des technologischen Betriebs (dem Anwenderhandbuch) abgeben. In jedem Fall werden die Geldmittel von Ihrem Konto NICHT abgebucht.

Wir weisen aber darauf hin, dass es schon ab 00:00 am 1. Juni 2021 der Verkehr auf mautpflichtigen Straßen von Belarus im normalen Betriebsablauf erfolgen muss, also erstrecken sich die Pflichten der Mauterhebung von diesem Zeitpunkt auf folgende Kategorien:

- Fahrzeuge mit dem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen;

- Fahrzeuge mit dem höchstzulässigen Gesamtgewicht nicht über 3,5 Tonnen, die nicht in den Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (Belarus, Russland, Kasachstan, Kirgisistan und Armenien) angemeldet sind.